Elektromobilität

Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein, so lautet das Ziel der Bundesregierung. Mit 500 Millionen Euro will sie die Forschung und Entwicklung in der Elektromobilität vorantreiben. Viele Hersteller wie Toyota, Citroën, Renault, Mercedes, BMW und Volkswagen stehen mit ihren Modellen bereits in den Startlöchern. Dabei hat der Strom gute Vorausetzungen, sich als umweltfreundliche und leise Antriebsenergie weiter zu etablieren: die Infrastruktur ist bereits vorhanden, das Stromnetz reicht in Deutschland bis ins kleinste Dorf, an 800 Stromtankstellen können die Elektroautos inzwischen aufgeladen werden. Trotzdem ist noch einiges an Weiterentwicklung zu leisten.

Problem: Strom speichern
Strom wird schon lange als Antriebsenergie verwendet, heute vor allem bei Schienenfahrzeugen. Und auch bei einigen frühen Autos gab es bereits Elektromotoren. Diese konnten sich allerdings aus dem gleichen Grund nicht durchsetzen, der auch heute noch das größte Problem darstellt: Die Speicherung von Strom und damit das individuelle Fahren ohne Schiene und Oberleitung ist nicht mit gleicher Reichweite möglich wie mit Benzin- oder Dieselantrieben, da Batterien mit dem heutigen Stand der Technik pro Energieeinheit relativ schwer und teuer sind.

Verschiedene Formen der Elektroautos
In Hybridfahrzeugen kommt Strom deshalb als Unterstützung in verschiedenen Formen zum Einsatz, und wird meist durch den Benzin- oder Dieselmotor erzeugt. Darüber hinaus kann aber auch Bremsenergie oder Energie aus dem Leerlauf zum Beispiel an der Ampel gewonnen werden, was die Effizienz der Wagen gegenüber dem Betrieb mit einfachen Verbrennungsmotoren wesentlich erhöht. Auch Brennstoffzellen sind eine umweltschonende Möglichkeit, den benötigten Fahrstrom im Auto zu erzeugen. Bei Strom hängt schließlich die Klimabilanz davon ab, aus welchen Quellen die Energie stammt: regenerativ erzeugter Strom ist weitgehend klimaneutral. Bei Strom aus fossilen Kraftwerken oder Kernenergie ist die Umweltbilanz entsprechend schlechter zu bewerten.

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen eine Übersicht zu den gängigen Elektromotoren:

> Hybridfahrzeuge
> Elektrofahrzeuge mit Batteriebetrieb
> Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle

Welche Elektroautos sind bereits auf dem Markt?

> Übersicht über die aktuellen Modelle

So sieht die Technik der Elektroautos aus:

> Hybridfahrzeuge
 
> Elektrofahrzeuge mit Batteriebetrieb
 
> Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle

Seite drucken
Seite bookmarken